Geschichte


Mindener Straße

Der Maschinenbauermeister HEINZ WENDIK gründet im November 1952 in Herford einen Betrieb, der sich zunächst mit jeder Art von Schlosserei, Sondermaschinenbau, Pumpentechnik und Zweiradfahrzeugen befaßt. Insbesondere die Erfahrungen aus seiner Meistertätigkeit bei der LOEWE Pumpenfabrik in Lüneburg kann er sich bei zahlreichen Problemlösungen für Haus- und Betriebswasserversorgungen zunutze machen. Schon bald ist daher der Name WENDIK im weiten Umkreis um Herford bei Pumpenfragen ein Begriff.


Lübberlindenweg

Mitte der sechziger Jahre wird der Zweiradbereich aufgegeben und es erfolgt eine weitere Spezialisierung, nämlich auf motorisierte Gartengeräte. Im Oktober 1968 wird die bis dahin schon umfangreiche Service- und Reparaturtätigkeit an KSB PUMPEN durch einen Kundendienst-Vertrag belohnt.


Das ursprüngliche Gebiet der Geschäftstätigkeit reicht weit ins Münsterland und Emsland, bis dort später durch die Firmen Zahlmann in Münster und Tölsner in Lingen der KSB-Kundendienst übernommen wird. Somit wird zunächst der Einzugsbereich auf ca. 60 km Radius um Herford begrenzt.


Jöllenbecker Weg

Die anhaltende positive Geschäftsentwicklung führt 1974 zum Bau eines Betriebsgebäudes am Standort Jöllenbecker Weg 8 in Herford mit 2000 qm Grundstücksfläche, 120 qm Bürofläche und 600 qm Werkstatt- und Lagerfläche.


Anfang 1983 wird der Betrieb vom ältesten Sohn, Dipl.-Ing. HEINZ-PETER WENDIK, übernommen.


1986 wird der Gartengerätebereich in eine selbständige Firma, die Rasenmäher Wendik GmbH, überführt und diese an einen neuen, größeren und verkehrsgünstigeren Standort ausgelagert. Damit kann man sich jetzt auf den reinen PUMPEN-SERVICE konzentrieren, was auch die neue Firmierung mit der Umwandlung in eine GmbH seit 1989 ausdrückt.


Von großer Bedeutung für das Haus Wendik ist 1986 der Abschluß des PUMPEN-PARTNER-Vertrages mit der KSB Aktiengesellschaft Frankenthal (Pfalz), dem größten europäischen Pumpenhersteller, in Ablösung des bis dahin bestehenden Kundendienstvertrages. In der Pumpen-Partner-Organisation sind ca. 80 mittelständische Unternehmen in ganz Deutschland vertreten. Nun wird es auch möglich, den Handel mit KSB-Pumpen auszuweiten, was einen kräftigen Wachstumsschub des Unternehmens zur Folge hat und zu einer umfangreichen Aufstockung des Vorratslagers führt, um eine jederzeit kurzfristige Lieferung von Pumpen und Ersatzteilen sicherzustellen.


Ein Kundendienstvertrag mit der Firma OTTO HEAT für die Wartung und Instandsetzung von Membrandruckbehältern und Druckhaltestationen ergänzte seit 1988 das Dienstleistungsangebot von Wendik. Ende 2001 wird diese Zusammenarbeit in Folge der Eliminierung von OTTO HEAT durch REFLEX beendet.


Der Wettbewerb "Pumpen-Partner des Jahres" wird 1991 von der KSB AG ins Leben gerufen. Von mittlerweile über 80 Pumpen-Partnern in Deutschland wird jährlich der Beste ausgezeichnet und mit einem Pokal geehrt. Der erste Pokal geht rückwirkend für das Jahr 1990 an den Pumpen-Partner in Herford.


Nahezu zeitgleich mit dem Jubiläum "25 Jahre KSB-Kundendienst" fällt 1993 die Eröffnung einer Filiale in Osnabrück, von wo aus auch das wieder freigewordene Kundendienstgebiet im Emsland betreut wird.


Das Team

Bei der WENDIK Pumpen-Service GmbH sind z.Z. 19 Mitarbeiter beschäftigt, davon 16 in Herford und 3 in Osnabrück. Je nach Auftragslage wird jedoch ein Schwerpunkteinsatz realisiert.


Fachwissen und Erfahrung sowie handwerkliches Können sind ausgeprägte Merkmale, die gegenüber dem Wettbewerb häufig den Ausschlag bei der Auftragsvergabe geben. Die Entwicklung des Unternehmens wird geprägt durch die traditionelle Stärke im Servicebereich bei Wartung und Instandsetzung von Maschinen und Anlagen.


Ein modernes Unternehmensmanagement auf der Basis eines zertifizierten Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9002 markiert seit April 1997 einen weiteren Meilenstein in der Geschichte der WENDIK PUMPEN-SERVICE GmbH.


Ebenfalls im Jahr 1997 wird zum zweiten Mal der Wettbewerb "Pumpen-Partner des Jahres" gewonnen.


Gaußstraße

Zum Jahreswechsel 1997/98 erfolgt der Umzug in größere Räume an der Gaußstraße 9 in Herford. Auf dem verkehrsgünstig in der Nähe der A2-Autobahnabfahrt Herford-Bad Salzuflen gelegenen, 3800 qm großen Grundstück werden 1100 qm für Werkstatt und Lager sowie 150 qm als Bürofläche genutzt.


2006 erfolgte die Übernahme des Resale-Lagers von KSB. Lagerung und Vertrieb von neuen Pumpen aus Warenretouren. Die Nutzfläche für Werkstatt und Lager an der Gaußstraße wächst auf über 2100 qm.


2012 feierte die Wendik Pumpen-Server GmbH ihr 60-jähriges Jubiläum.


2013 wurde die Mehrheit der Geschäftsanteile an der PSV, Pumpen-Service + Vertriebs GmbH in Münster übernommen.